Kathrin Kochs

Was machst du?

Bildende Kust und Design: Malerei, Modellieren, Kollagen und Designobjekte. Es ist mir wichtig, mich immer wieder mit neuen Materialien und Methoden zu beschäftigen, sie auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Inspiriert von der Langeweile des Studierens organischer Bauplänen von Pflanzen, Tieren und chemischer Verbindungen begann ich meiner naturwissenschaftlichen Veranlagung auf kreative Weise Ausdruck zu verleihen.

Seit wann gibt es dich?

Seit 1986. Es gibt eigentlich keinen klar definierten Zeitpunkt.

Ein Statement?

Freiburg braucht eine gute Vernetzung der Subkulturen, um weiterhin für kulturinteressierte Menschen attraktiv zu bleiben. Nicht ohne Grund ziehen viele junge FreiburgerInnen in Städte, die ihnen ein üppigeres kulturelles Angebot bieten können.

Während meines Studiums in Basel erlebe ich täglich welche Möglichkeiten eine Stadt hat, sich um junge KünstlerInnen verschiedenster Disziplinen zu bemühen.

Zum Beispiel mit dem „Stellwerk“ ist es der Stadt Basel gelungen, ein riesiges Haus und Fördergelder zur Verfügung zu stellen, um damit kreativen Startups einen Raum für ihre Ideen zu bieten und diese zu unterstützen. Solche Gelegenheiten sucht man in Freiburg vergebens. Auch, dass das Nachtleben Freiburgs beschnitten und zerstört wird halte ich für problematisch. Seit Jahren fahre ich so oft ich kann auf Partys und Ausstellungen in andere Städte. Ich bin stolze Freiburgerin doch die begrenzten Möglichkeiten, sich in Freiburg künstlerisch zu entfalten, lassen mir leider anderen Wohn- und Arbeitsorten attraktiver erscheinen. So wie mir geht es außerdem vielen meiner Freunde, die zum Beispiel schon seit langer Zeit auf der Suche nach Studios und Ateliers sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.